Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und um Besuche auf unserer Website zu Marketing- und Optimierungszwecken pseudonymisiert auszuwerten. Auf diese Weise versuchen wir unser Angebot für Sie zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Einverstanden
Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Bodengestaltung

Der Bodenbelag ist ein entscheidender Wohlfühlfaktor im eigenen Zuhause - deshalb will er gut gewählt sein: nach Kriterien wie Design, Schall- und Brandschutz und Aufwand bei der Verlegung.

Was muss ich bei der Verlegung eines Trockenestrichs beachten?

fermacell-estrich-daemmsystem2.jpg

Können fermacell Estrich-Elemente bei einer Holzbalkendecke direkt auf den Holzbalken verlegt werden?
Nein, das ist nicht möglich. Die fermacell Estrich-Elemente benötigen eine vollflächige Auflage, die ausreichend tragfähig, eben und trocken sein muss. Auf den Holzbalken muss also eine ausreichend dimensionierte, nicht federnde Beplankungsschale vorhanden sein.

Welche Seite der fermacell Estrich-Elemente kommt bei der Verlegung nach oben?
Auf der Oberseite der fermacell Estrich-Elemente befindet sich die Bedruckung. Die Materialeigenschaften der Estrich-Elemente sind auf beiden Seiten gleich. Es ist also prinzipiell egal, welche Seite oben liegt. 

Dürfen fermacell Estrich-Elemente in Verbindung mit elektrischen Fußbodenheizungen verwendet werden?
Elektrisch betriebene Heizungssysteme, z. B. Heizdrähte im Kleberbett, sind aufgrund eventueller Wärmestaugefahr auf fermacell Estrich-Elementen nur bedingt geeignet. Diese Systeme sind nur nach Rücksprache mit dem Heizungshersteller einsetzbar.

Welche Trittschalldämm-Maßnahmen sind auf Holzbalkendecken zu empfehlen?
Um gute Schalldämm-Werte bei den relativ leichten, mehrschalig aufgebauten Holzbalkendecken zu erzielen, gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Erhöhung der flächenbezogenen Massen von Estrich, Rohdecke (z.B. durch das fermacell Estrich-Dämmsystem) und abgehängter Unterdecke (z.B. mehrlagiger Aufbau)
  • Verringerung der Steifigkeit der Trittschalldämmplatte 
  • Erhöhung des Abstandes zwischen Unterdecke und Rohdecke
  • Entkopplung der Unterdecke von den Holzbalken (z.B. durch eine federnde Abhängung)
  • Hohlraumdämpfung mit faserigen Dämmstoffen (z.B. Mineralwolle) im Bereich der Abhängung und zwischen den Holzbalken

Woraus besteht das fermacell Estrich-Dämmsystem? Was wird hiermit bewirkt?
Das fermacell Estrich-Dämmsystem besteht aus der fermacell Estrich-Wabe, der fermacell Wabenschüttung und dem fermacell Estrich-Element 2E31 oder 2E32. Die Estrich-Wabe ist eine rückseitig geschlossene Papp-Wabe in 3 bzw. 6 cm Dicke, die mit der speziellen fermacell Wabenschüttung gefüllt wird. Dieses direkt auf der (Roh-) Holzbalkendecke verlegte Estrich-Dämmsystem sorgt für deren Beschwerung und führt zusammen mit dem schwimmend verlegten fermacell Estrich-Element 2E31 oder 2E32 zur Minderung der Schallübertragung. Die schalldämmende Wirkung dieses Systems wird durch die Entkopplung der Unterdecke (z.B. durch eine federnde Abhängung) nochmals deutlich verbessert.

Welche Parkettsorten können direkt auf fermacell Estrich-Elementen verklebt werden? 
Die fermacell Estrich-Elemente eignen sich als Untergrund für die Direktverklebung von Mehrschichtparkett nach DIN EN 13489 (z.B. Fertigparkett-Elemente) und Mosaikparkett nach DIN EN 13488, wobei das Mosaikparkett in einem Muster zu verlegen ist, das die Ausdehnung des Parkettfußbodens bei einer möglichen Quellung in verschiedene Richtungen ermöglicht, z.B. Fischgrat- oder Würfelmuster.

aco_logo_0014_Logo_fermacell_100x100_HKS_7_K2.png
 

Wie kann ich beim Bodenlegen Zeit sparen?

MUREXIN_Logo_CMYK.png

Material- und Zeitersparnis mit einem Produkt!

Leichtfüllstoffe machen’s möglich! Für eine 100 m² Fläche mit durchschnittlich 3 mm Schichtdicke braucht man von einer herkömmlichen Nivelliermasse rund 450 kg – aber nur 326 kg von der Nivelliermasse MAXIMO M 61! Damit werden 124 kg Material weniger gekauft und zur Baustelle getragen.

Dort geht es mit den Vorteilen aber erst richtig los: Einfaches Öffnen der Säcke, vollständiges, sauberes Entleeren dank ausgeklügeltem Sacköffnungssystem, gleich zwei Säcke anstatt einem in der gleichen Zeit im Murexin Anmacheimer anrühren und mit dem Material ganze 27 % mehr Fläche in kürzerer Zeit machen. In Summe bedeutet das, eine volle Stunde auf 100 m² eingespart: Zeit ist Geld!

6 Vorteile von MAXIMO M 61: Zeit sparen / Staubreduziert / Leichtfüllstoffe / Verarbeitung / Sacköffnung / Leichter tragen

 

Womit verlege ich am besten Fliesen und Stein?

MUREXIN_Logo_CMYK.png

Für eine komplette Fliesenverlegung bedarf es einem großen Sortiment – von der Grundierung über die Abdichtung, Kleber, Abschlussschienen, Fugenmörtel bis zum Dichtstoff und zur Pflege. Murexin-Systemprodukte sind optimal aufeinander abgestimmt und bieten für Ihre individuelle Gestaltung immer das richtige Produkt.

Zum Ausgleichen unebener Wand- und Bodenflächen vor der Fliesenverlegung in Wohnräumen, Duschen, Balkonen, Terrassen, Garagen und Fassaden steht Ihnen zum Beispiel der Murexin Ausgleichsmörtel Trass Schnell AM 50 zur Verfügung.

Das Sortiment der Flex Klebemörtel reicht zum Beispiel vom MUREXIN Flex Klebemörtel Weiß KWF 61 bis hin zum Flex Klebemörtel MAXIMO M 41.

Den bewährten MUREXIN Fugenmörtel FM 60 gibt es in Premiumqualität: Er ist farbstabil, staubreduziert und auch für besonders schmale Fugen geeignet. Das passende Sanitärsilikon SIL 60 ist ebenfalls in 25 Farben erhältlich. 

Fliesen und Stein richtig verlegen
 

Was muss ich bei der Verlegung von Fliesen auf beheizten Böden beachten?

mapei-logo.jpg
mapei-boden.jpg
Eine Fußbodenheizung hat viele Stärken und schafft ein perfektes Wohlfühlklima. Schon längst zählt die Fußbodenheizung zur beliebtesten Beheizungsart überhaupt. Im Verbund mit keramischen Fliesen, Platten oder Naturwerksteinen spielt sie ihre Stärken durch eine hervorragende Wärmeleitfähigkeit am besten aus. Sowohl bei den Fußbodenheizungs-Systemen, als auch bei den Konstruktionsaufbauten gibt es Unterschiede. Eine Fußbodenheizung kann sowohl mit Zement-, Calciumsulfat- und Trockenestrichen kombiniert werden. Die Belegereife einer beheizten Estrichkonstruktion ist erst nach Beendigung des Ausheizvorganges gegeben. Achtung: die maximale Restfeuchtigkeit für die Verlegereife beträgt bei Calciumsulfatestrichen 0,3 CM %*) und bei Zementestrichen 1,8 CM %*). Bevor also mit der Belagsverlegung begonnen werden kann, muß eine Restfeuchtigkeitsprüfung mit einem CM-Meßgerät erfolgen und der Estrich einem Ausheizvorgang unterzogen worden sein. Fragen Sie Ihren Installateur unbedingt nach einem Aufheizprotokoll, das dieser zu erstellen hat.
 
*) gemäß derzeit gültigen Normen und abhängig von den Materialeigenschaften.
 
Die Mapei-Verlegelösung Schritt für Schritt erklärt:
 
  1. Vorbereiten des Untergrundes mit Dispersionsgrundierung
    Primer G (1:1 mit Wasser verdünnt): sehr emissionsarme, verdünnbare Dispersionsgrundierung auf Kunsthartbasis für saugende und saugende Untergründe im Innenbereich.
  2. Verlegen mit Flexklebemörtel
    Keraflex Maxi S1: hochflexibler Dünn- und Mittelbettklebemörtel zum Verlegen von keramischen Belägen sowie verfärbungs- und verformungsstabilen Naturwerksteinen. Geeignet für Schichtdicken bis 15 mm.
  3. Verfugen mit Flexfuge
    Keracolor FF: hochwertiger, zementärer, flexibler Fugenmörtel. Zusatzeigenschaften: wasserabweisend mit DropEffect®. Eignet sich für Fugenbreiten bis 6 mm.
  4. Silikon / elastischer Füllstoff
    Mapesil AC: einkomponentiger, acetatvernetzender, fungizider Silkondichtstoff für Keramische Fliesen
 

Weiterführende Inhalte

Leider konnten keine Produkte gefunden werden
Das gewünschte Variantenprodukt befindet sich bereits in der Liste. Die zuvor gewählte Variante wurde aus der Liste entfernt.
Geben Sie hier Ihren Suchbegriff bzw. die Artikelnummer ein und wählen Sie die richtige Position aus der Vorschlagsliste aus. Nun können Sie die gewünschte Anzahl zum Warenkorb hinzufügen.
Tragen Sie hier bitte Ihre Bestellung ein