Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und um Besuche auf unserer Website zu Marketing- und Optimierungszwecken pseudonymisiert auszuwerten. Auf diese Weise versuchen wir unser Angebot für Sie zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Einverstanden
Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Innenwände

Wände gehören heute zur Raumgestaltung. Ob Sie lieber tapezieren oder die Innenwände streichen bleibt Ihrem persönlichen Geschmack überlassen. Die vielen Farben für die Innenwände lassen auf jeden Fall keine Wünsche offen. Erfahren Sie alles rund um das Thema Innenwände - vom Schallschutz bis hin zu wertvollen Tipps beim Verputzen.

Wie erzeuge ich beim Renovieren glatte Oberflächen?

knauf_logo_neu.png
knauf-renovierung-spachteln.jpg
Knauf SuperFinish ist eine gebrauchsfertige Feinspachtelmasse für hochwertige Oberflächen (Q2/Q3/Q4) für Wand und Decke im Innenbereich und eignet sich für den Einsatz auf Gipskartonplatten, Gipsfaserplatten, zementgebundenen Platten, Beton und Putz sowie auf verschiedenen Altuntergründen. Die Spachelmasse kann händisch und maschinell verarbeitet werden. 
 
Ihre Vorteile auf einen Blick:
  • Verarbeitungsfertig
  • Qualitätsstufen Q2 - Q4
  • Gutes Haftvermögen
  • Sehr gute Gleit- und Hafteigenschaften
  • Kein Aufrollen im Randbereich
  • Sauberer Übergang auf Null
  • Sehr leicht zu schleifen (ab 200er Körnung)
  • Schnelle Trocknung
  • Keine Anmisch- und Reifezeiten
  • Geschmeidige Konsistenz
  • Leicht verarbeitbar
Verbrauch
 
ca. 1.6 kg/m²/mm Verbrauch Q2 Fugenfinish ca. 0,1 kg/m²; Qualitätsstufe Q3 aufbauend auf Q2 ca. 0,5 kg/m²; bei vollflächigem Einsatz, Qualitätsstufe Q4 aufbauend auf Q2, je mm Dicke ca. 1,6 kg/m²

Auf welche Eigenschaften achtet man bei Ausbauplatten?

knauf_logo_neu.png

Ausbauplatten sind eine einfache Möglichkeit für Neugestaltungen und Sanierungen im Innenausbau. Doch worauf kommt es bei Ausbauplatten an? Je nachdem wo und wie die Platten eingesetzt werden, müssen sie unterschiedliche Anforderungen erfüllen:

Stabilität
Soll die Ausbauplatte starken Belastungen wie etwa Schlägen standhalten können, sind hohe Oberflächenhärte und Festigkeit gefragt.

Lärmschutz
Schallschutz spielt im Trockenausbau eine große Rolle. Achten Sie darauf, eine Lösung zu finden, die Ihren Anforderungen an den Lärmschutz entspricht. Manchmal kann eine Plattenkonstruktion sogar bessere Ergebnisse liefern als Massivkonstruktionen.

Brandschutz
Im Brandfall zählt jede Sekunde. Die Brandschutzeigenschaften einer Platten-Konstruktion können Sie an der Feuerwiderstandsklasse ablesen.

Feuchtigkeitswiderstand
Soll die Platte in Feuchträumen eingesetzt werden, ist die Widerstandsfähigkeit gegenüber Feuchtigkeit und Nässe ein essenzielles Anforderungsmerkmal.

Eine Platte, die diese Eigenschaften mit sich bringt, ist die Knauf Diamant. Überzeugende Schall- und Brandschutzeigenschaften, Belastbarkeit sowie ihr breites Einsatzspektrum machen sie zum Multitalent im Innenausbau wie z.B. im Dachgeschoss, in Feuchträumen sowie für widerstandsfähige, schlagfeste Bekleidungen.

knauf-diamantrausch.jpg

Wie integriere ich eine Schiebetüre im Wandaufbau?

Knauf

Mit dem neuen Knauf Pocket Kit Schiebetürsystem setzt Knauf einmal mehr Standards im hochwertigen Wohnungsbau. Pocket Kit resultiert aus langjährigen Erfahrung und intensiver Entwicklungsarbeit. Das System ist konsequent auf Praxis getrimmt und hat jede Menge zu bieten:

  • Einfache Lagerhaltung
  • Bequemer Transport durch kleines Packmaß
  • Ein- oder zweiflügelig verwendbar (durch 2 gekoppelte Bausätze)
  • Verwendung von Normtürblattern (Glas + Holz)
  • Kugelgelagerte Laufwagen sorgen für optimale Laufruhe
  • Schnelle Ein-Mann-Montage

Knauf Pocket Kit lässt Schiebetüren problemlos in der Wand laufen und eignet sich besonders in Situationen, wo Platz am dringendsten benötigt wird: Das System schafft zusätzlichen Stauraum und lässt ebenso die Montage von Standardtüren und -zargen zu. Knauf Pocket Kit ist auch für barrierefreies Bauen geeignet. 

Wie werden glatte Oberflächen erstellt?

Ein planebener Untergrund ist ein absolutes Muss bei jeder Wandgestaltung. Auch wenn der eingesetzte Glätter bzw. Füller nach getaner Arbeit dem Auge des Betrachters verborgen bleibt: Er ist von außerordentlicher Bedeutung für die Qualität des Endergebnisses.

Um eine absolut glatte Wandoberfläche herzustellen, eignet sich die Wandspachtelmasse ARDEX DF 750 – bis zu einer Schichtdicke von 3 mm. Sie kann im Rollspachtelverfahren, mittels Handspachtelung oder im Airless-Spritzverfahren aufgetragen werden und eignet sich für alle bauüblichen Untergründe – ein echter Allrounder, der z.B. müheloses Tapezieren erlaubt.

Ardex

Wie wird Handputz verarbeitet?

Um raue Flächen beim Innenausbau wieder zu glätten, benötigt es den richtigen Putz. Die Rigips Palette an Handputzen besteht aus dem Rimano 0-3, dem Rimano 3-6, dem Rimano 6-30 und dem Rimano Glet XL. Der Rimano 6-30 Handputz eignet sich ideal zum Verputzen von Beton, stabilem Mauerwerk oder Mantelbeton. 

aco_logo_0008_rigips_Saint_Gobain.png

An welchen Gipswänden kann man schwere Konstruktionen montieren?

Schwere Lasten an Gipswänden befestigen

Kann man an Gipswänden schwere Lasten befestigen? Ein Wandregal? Ein Flachbildfernseher? Ja, sogar eine Kinder-Kletterwand? Das geht! Mit Rigips Habito müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihr Hängeschrank von der Wand kracht. Die massive Rigipsplatte erlaubt ein einfaches, sauberes und sicheres Anbringen von schweren Lasten ganz einfach mit Schrauben und Schraubenziehern.  

  • Ganz ohne Dübel oder Bohren – und dennoch fest.
  • Massive, schlanke Wände.
  • Ermöglicht moderne Trockenbauwandkonstruktionen.
  • Rigips Habito spart im Vergleich zu konventionell gebauten Wänden z. B. aus Ziegelmauerwerk bis zu 25 % Wandstärke ein, was sich durch mehr Grundfläche bemerkbar macht.
  • Wochenlange Austrocknungszeiten, wie im Massivbau üblich entfallen zu 100%.
  • Planung und Ausführung des Innenausbaus können sehr flexibel und unabhängig von der tragenden Konstruktion erfolgen.
Rigips

Wie integriere ich ein Türelement im Innenausbau?

Je nach verwendetem Material muss die Wand natürlich unterschiedlich für eine Tür hergerichtet werden.

domoferm-logo.png
domoferm-tuer-innenausbau-gipskarton.jpg

GIPSKARTON

Bei Gipskartonwänden wird die Zarge mitgebaut. Das heißt, die Zarge wird mit einem UA-Profil des Ständerwandherstellers links und rechts auf den Ständerwandbügeln der Zarge angeschraubt. Der Türsturz wird an einem UW-Profil angeschraubt. Anschließend kann die Wand beplankt werden. Gut zu wissen: Die Zargen müssen der ÖNORM B 5330-10 entsprechen und somit können auch entsprechende ÖNORM-Türblätter eingehängt werden.
domoferm-tuer-innenausbau-ziegel.jpg

ZIEGEL

Bei der Mauermontage wird die Zarge mitgemauert bzw. wird die entsprechende Öffnung freigehalten, damit im Nachgang die Zarge eingemörtelt werden kann. Die Zargenprofilbreite wird dabei immer auf die Zieldicke der Wand und die entsprechende Putzdicke ausgerichtet.

DOMO-Empfehlung: Wir haben uns auf Ihre speziellen Bedürfnisse ausgerichtet und bieten sämtliche Ausstattungsmöglichkeiten, die Sie benötigen. Von Türschließern bis Bodenanschlagsprofilen.

Leider konnten keine Produkte gefunden werden
Das gewünschte Variantenprodukt befindet sich bereits in der Liste. Die zuvor gewählte Variante wurde aus der Liste entfernt.
Geben Sie hier Ihren Suchbegriff bzw. die Artikelnummer ein und wählen Sie die richtige Position aus der Vorschlagsliste aus. Nun können Sie die gewünschte Anzahl zum Warenkorb hinzufügen.
Tragen Sie hier bitte Ihre Bestellung ein